Datenaustausch von CAD-Programmen zu DIALux und wieder zurück:


Die Lichtplanung ist integraler Bestandteil des Gebäudeplanungsprozess. Das Gebäude wird im CAD System erstellt. Der Architekt legt die Raumgeometrie fest. Wände entstehen, Fenster und Durchbrüche werden geplant, virtuell entsteht das gesamte Gebäude. Irgendwann ist auch die Lichtplanung an der Reihe. Großer Zeitfresser ist oftmals, dass eine Gebäude- oder Raumgeometrie in DIALux neu eingegeben werden muss. Dies ist eigentlich ein überflüssiger Arbeitsgang, denn diese Information liegt ja bereits digital vor. Daher hat DIALux schon seit Jahren die STF Schnittstelle, als Austauschformat integriert. Diese vom DIAL entwickelte Schnittstelle definiert die Datenübergabe für den Rohbau. Der Architekt definiert das Gebäude im CAD Programm, er exportiert die Raumgeometrie, die Raumbezeichnungen, die Fenster und Türpositionen, die Reflexionsgrade und sofern vorhanden auch festgelegte Leuchtenpositionen. Diese werden über eine STF Datei an DIALux übergeben. Der Lichtplaner liest die STF Datei ein und findet die Räume wie vom Architekt definiert im DIALux fertig vor. Der Lichtplaner konzentriert sich auf seine Kernaufgabe. Anstatt die Räume erneut alle aufzubauen erarbeitet er das Lichtkonzept, wählt Leuchten aus und platziert diese entsprechend in den Räumen. Nach Abschluss der Planung und Berechnung wird über die STF Schnittstelle das Ergebnis an die CAD Software zurückgegeben. Leuchten, deren Positionen und technische Daten, Bilder, Texte und Berechnungsergebnisse können von der CAD Software übernommen und weiterverarbeitet werden.


Die STF Schnittstelle wird von vielen CAD und TGA Programmen unterstützt. Prüfen Sie, ob auch Ihre CAD Software Ihnen mittels STF die Arbeit erleichtert. Wenn nicht, teilen Sie Ihren Wunsch mit. Es ist Ihre Zeit.


Einige Programme, die die STF Schnittstelle unterstützen (alphabetisch, ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
Autodesk MEP
Bentley Building Electrical Systems

CADprofi

Data Design System DDS-CAD
ESS AX3000Elektro (auch als AUTOCAD und ALLPLAN Lösung)
Hannappel Software elcoCAD
Pit-cup pit-CAD
Plancal nova CAD Elektro
Progman Oy MagiCAD
SDProget SPAC Impianti and SPAC Start


Hersteller von CAD Software, die die STF Schnittstelle in Ihrem Programm integrieren möchten, sind eingeladen, sich mit DIAL in Verbindung zu setzen. 

Ihren Ansprechpartner erreichen Sie unter der Emailadresse bremecker@dial.de . 

Gerne schicken wir Ihnen die aktuelle Dokumentation zur Schnittstelle kostenfrei zu.